Mittwoch, 3. September 2014

Good bye, Germany!

Schon im Frühjahr fiel mein Blick auf ein Geocacher-Treffen in der Slovakei. Es findet bei einer Freizeitanlage auf einer Donau-Halbinsel, etwa 15 Kilometer südlich von Bratislava statt. Jetzt könnte man vermuten, mein Bedarf an Events wäre nach den Besuchen in Frauenfeld und München dieses Jahr gedeckt. Dem ist nicht so und das hat auch Gründe: Einerseits ist der Ort interessant und andererseits hebt sich diese Veranstaltung durch die ungewöhnlichen Attraktionen ab: Es gibt Fahrradtouren, Rafting, Paintball, Flashmobs, Kraftwerksbesichtigungen, Kajakfahren, Shops, Jetski- und Quad-Fahren, Nacht- und Cito-Caches, Abendprogramme und und und. Natürlich fehlen auch hier die von mir inzwischen geliebten "Lab"-Caches nicht.
 
Für mich klingt das interessant. Bei einem Blick auf die Karte ist mir aufgefallen, dass man von dort dann ja mal nach Ungarn (600 Meter Luftline) reinfahren könnte. Wenige hundert Kilometer weiter liegt schon die Adria in Slowenien. Dort gleich daneben beginnt die lang gezogene Küste Kroatiens...
 
Nachdem ich mich über Kroatien eingelesen hatte, stand für mich fest, dass ich noch einmal in den Urlaub fahre und das Hauptziel der Reise Kroatien sein wird!
 
Morgen Vormittag (4. September 2014) werde ich Deutschland verlassen und erst am 27., spätestens 28. September 2014 wieder zurückkehren. Und wenn ich an WLAN oder Internet komme, dann schreibe ich in meinem Blog, wie es mir so geht und wo ich bin.
 
Good bye, Germany! 

 
Beim Schmökern stieg die Vorfreude!


Beim Event in München sah ich...
 
 
...dieses "Werbeauto" für Bratislava.
 

Kommentare:

  1. Das stimmt! Aber nur, weil ich in den letzten beiden Jahren zu wenig hatte!

    AntwortenLöschen