Dienstag, 5. Juni 2018

Auf dem Weg zur Bratwurst - Wartburg-Tag

An einem anfangs noch trüben Dienstagmorgen erfüllte ich mir einen Wunsch und radelte vom Stellplatz in Eisenach hoch zur Wartburg, um mich in diesen denkwürdigen Gemäuern einmal umzusehen:

Die Wartburg - bin da.

Der Tag begann also mit einer Radeltour - nur bergauf:

Da muss ich noch hoch.

Geschafft - Schmelli am Aussichtspunkt.

Kurz umsehen.

Und dann ab zum Eingang.

Durch das Tor.

Schon bin ich drin.

Imposante Gebäude.

Und viel Fachwerk.

Beim Hauptgebäude der Burg.

Der Wartburg-Tradi - ich stehe im Logbuch.

Der Virtual führte mich zu einem interessanten Rundgang auf der Burg
und ich lief dabei auch ein Stück die Außenmauer entlang.

Die Schmiede - wie in einer anderen Welt.

Wirklich gut geschützt.

Die Burg als Miniatur.


Wie vor vielen Jahren wohl das Leben hier auf der Burg war?

Einen Taubenschlag gibt's auch.

Gerade wieder raus aus dem Tor gibt es einen schönen Blick über Eisenach.

Mein Besuch auf der Wartburg war ein schönes Erlebnis. Ich lese gerade ja wieder einen Mittelalter-Roman und mag das Leben, das die Leute früher führten. Mehr über die Geschichte der Wartburg und die berühmten Menschen, die hier lebten, erspare ich mir. Das findet Ihr sicher bei Wikipedia.
 
Der Virtual auf der Wartburg bietet einen schönen Rundgang zu wichtigen Stationen der Burg, aber auch zu Sehenswertem, das mir als normaler Touri vermutlich entgangen wäre. Besuchenswert und einen Favo wert war mir auch der Tradi hier.
 
Nach dem Rundgang ging es für mich zurück zum Stellplatz in Eisenach.

Auf dem Rückweg kam ich an der ehemaligen Stasi-Dienststelle vorbei...

...und entdeckte dieses Schild.

Am Nachmittag reiste ich mit Birre weiter zum Stellplatz am Gasthaus Waldblick in Leinatal, der nur 400 Meter von der Mega-Location im Bratwurstland entfernt liegt.


Unser neues Zuhause für zwei Nächte.

Rückweg vom Gasthaus-Biergarten (günstig und lecker!) gehen wir zurück zum Schlafen.

Morgen will ich hier cachen gehen, weil ich vermutlich am Wochenende nicht so viel Zeit dafür finden werde. Am Donnerstag geht es dann erst zum Shoppen und dann weiter zum ersten Vor-Event im Bratwurstmuseum.
 
Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Tage.

Keine Kommentare:

Kommentar posten