Samstag, 1. Oktober 2022

PROJECT 2022 "Glück auf" - Rückblick

Heute vor zwei Wochen durfte ich das Giga-Event auf Zeche Zollverein in Essen besuchen und hatte ein sehr schönes Wochenende. Was es dort zu erleben gab, habe ich diesmal in einem Video zusammen gefasst:


Sonntag, 25. September 2022

SchmelliTV: HQ und Orga auf der Bühne am Giga-Abend in Essen

Zum Abschluss eines gelungenen Giga-Tages zeigte sich das 19-köpfige Orga-Team den Besuchern und ließ sich zu Recht feiern. Alle zusammen sangen noch das Steigerlied (Hymne der Bergleute), bevor die drei anwesenden Lackeys ans Mikrofon traten und die HQ Coins zum Dank überreichten. Die Frage, ob es eine weitere Veranstaltung dieser Größe in Essen vom Geocaching Verein Ruhrgebiet e. V. geben wird, wurde dabei ebenfalls beantwortet. Hier ist das Video: 

Mittwoch, 21. September 2022

SchmelliTV: Womo-Caching in Bad Ems (Rheinland-Pfalz)

Während meiner dreiwöchigen Urlaubstour wurde ich von der Sonne, abgesehen von wenigen Ausnahmen, wahrlich nicht verwöhnt. Deshalb genoss ich meinen heutigen Besuch in Bad Ems bei herrlichem Wetter umso mehr.

Dienstag, 20. September 2022

SchmelliTV: Womo-Caching in Koblenz (Rheinland-Pfalz)

Obwohl Team Stettfurter heute einen größeren Sprung Richtung Schweiz machen wollte, entschlossen sie sich, mich am Dienstag nach Koblenz zu begleiten. Das bedeutet mir sehr viel, weil es ein denkwürdiger Tag für den Cacher Schmelli werden sollte.

 

Montag, 19. September 2022

SchmelliTV: PROJECT 2020 spendet hohen Betrag

Das PROJECT 2020 "Geocaching meets Beethoven" in Bonn gab auf der Bühne beim Giga in Essen bekannt, dass ein mittlerer vierstelliger Betrag aus den Einnahmen gespendet werden konnte. 

Sonntag, 18. September 2022

SchmelliTV: Schleswig ist PROJECT 2023

Am Samstagabend wurde beim Giga Essen bekannt gegeben, dass das PROJECT Event 2023 in Schleswig stattfinden wird. Hier ist das Video der Verkündung und der ersten Stellungnahme von Bei die Wikingers

Mittwoch, 7. September 2022

Womo-Caching in Steinhude (Nieders.)

Dank eines Blickes gestern auf den Wetterbericht für Dienstag, war ich vorbereitet. Der Tag begrüßte mich erneut regnerisch. Da machte ich gar nicht lange rum, sattelte Baby und dann wir rollten 20 Kilometer weiter nach Steinhude auf die andere Seite des Steinhuder Meeres. Nach zwei Tagen in Mardorf wollte ich wieder etwas anders sehen.