Samstag, 17. September 2011

Auf nach Thüringen

In den vergangenen Tagen suchte ich mit der Bahn-App für das IPhone danach, welche Züge am Wochenende vom Hauptbahnhof in Nürnberg starten. Dabei fiel meine Aufmerksamkeit auf einen Zug, der in knapp zwei Stunden von Nürnberg nach Sonneberg in Thüringen fährt. Weil es dort auch eine Vielzahl an Geocaches gibt, machte ich mich heute auf den Weg nach Thüringen.

Mit dem Panorama-Regional-Express ging es...

 
...vorbei an Lichtenfels...

 
...und der Veste Coburg...

...nach Sonneberg in Thüringen.

Und ich muss sagen, die Anreise hat sich absolut gelohnt. Insgesamt schhafte ich an diesem Samstag 31 Caches, was für mich einen absoluten Rekord bisher darstellte. An einem Radweg wanderte ich - aufgrund der Wettervorhersage heute ohne Fahrrad - an einem netten Radweg, an dem etwa alle 200m ein Schatz lag. Wirklich klasse!

Das neue Rathaus in Sonneberg aus dem Jahr 1929

Erstaunlich viele Häuser und Fabriken stehen in Sonneberg leer und verfallen...

...und die Trabis sind hier...

...noch immer...

zahlreich präsent!

Am Radweg mit den vielen Geocaches

 
Im Sonnenblumen-Feld

Modellflugplatz bei Sonneberg

Am Wegesrand

Spuren der Geschichte

Ein typisches Versteck des Thüringer Radweges

Gerade wieder am Bahnhof angekommen, gab es einen
Wolkenbruch mit Gewitter - Glück gehabt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten