Dienstag, 4. Oktober 2016

Das 5. Event mit dem Frosch - Rückblick

Nach drei Wochen Urlaub war ich am 30. September 2016 auf dem Heimweg von Berchtesgaden. Bei der Rückreise nach Bonn lag das 5. Event mit dem Frosch in Baden-Württemberg direkt auf dem Weg. Und so machte ich noch einen letzten Stopp, um mir diesen Event anzusehen. Und hier sind meine Eindrücke:

Samstagabend: Verlosung in Erdmannshausen.

Dieser Event findet nun schon zum fünften Mal statt und ich hatte schon viel Positives darüber gehört. Auf Grund des Programms und der Location gäbe es hier auch Potenzial für ein Mega. Dies ist jedoch bisher nicht das Ziel des Orga-Teams. Statt dessen wird der kostenlose Eintritt und Wohlfühl-Atmosphäre geboten. Davon konnte ich mich überzeugen:
 

Freitag

 
Der erste Tag in Erdmannshausen stand ganz unter dem Zeichen der Anreise für die Camper. Man konnte in aller Ruhe seinen Platz beziehen, bevor es am Abend zum ersten Event, dem Grillen, ging:
 
Das SchmelliMobil ist da - und durfte sich an den Wohnwagen der Schweizer Christine und Ui ankuscheln.

Dann war auch schon das Orga-Team da und stellte Strom bereit, danke!

Christines Frosch-Mobil vor dem SchmelliMobil - danke, dass ich zum Grill-Event mitfahren durfte!

So muss ein Welcome-Event sein: Zusammenkommen, Grillen und sich wohl fühlen!

Ins Logbuch haben wir uns auch eingetragen.

Und jetzt: Hunger!
Der Grill war da, Fleisch brachte jeder selbst mit - perfekt!

Gute Stimmung beim Event.

Das OrgaMobil hat am gesamten Wochenende wertvolle Arbeit geleistet.
Erst am Sonntag machte es schlapp. Ob es nächstes Jahr wieder dabei ist? Bin gespannt!

Die nächsten Schweizer treffen ein - gerade von Christines FroschMobil abgeholt - Wiedersehens-Freude!

Bei der Letterbox - ein Bisschen Cachen muss schon sein - gleich in Event-Nähe!


Zurück am Stellplatz: Heute haben wir MixiTV zu Gast!

Heute Abend steht das SchmelliMobil
umringt von drei WoMos, einem Wohnwagen und zwei Autos mit Zelt aus der Schweiz!

In der deutsch-schweizer Wagenburg ließen wir den Abend ausklingen.

Samstag

 
Der Samstag begann mit einem Frühstück, das mit drei Euro wirklich fair war. Alles war da: Brötchen, Wurst, Käse und eine große Auswahl an verschiedenen Brötchen. Dazu Kaffee satt.
 
Dann ging es los mit Workshops und Ständen. Daneben gab es die Froschlympics, wo man sich in Petlingweitwurf, Dosenangeln, Dosenwerfen, Froschhüpfen und Fußschleuder Zielschießen mit den anderen messen konnte. Auch ein Speed-Klettern gab es, dazu noch eine sehr umfangreiche Coin-Ausstellung, die jedem Geocoinfest zur Ehre gereicht hätte! Nicht zu vergessen: Neben den zahlreichen Caches in Event-Nähe aus den Vorjahren gab es am Samstag über zwanzig neue Caches! Die Exit Games waren ebenso da wie Foxoring - eine interessante Mischung aus Geocaching und Amateurfunk. Dort bekam man auch etwas aus der Praxis zu sehen. Als ehemaliger CB-Funker hat mich das natürlich besonders interessiert und ich konnte miterleben, wie die Standbetreiber von Erdmannshausen mit Schottland live funkten!
 
Den perfekten Abschluss dieses unvergesslichen Tages stellte die Verlosung dar, wo sich alle Teilnehmer noch einmal vor der Bühne versammelten.
 

Beim Frühstück am Samstagmorgen.

Alles da, was man sich wünscht!

Die neuen Caches sind online. Die Schweizer Nicole und Christoph ziehen im SchmelliMobil ein Pocket Query.
Glückwunsch zum FTF! Schmelli startete traditionell später! ;-)

Bei der Registrierung.

Am Stand von Meeting Friends.

Let's Zeppelin war auch da!

Blick über die Stände. Zweiter von rechts: Maije im Saarland.

Auch das Geocaching-Magazin war da!

Froschlympics: Man macht sich schön zum Affen...

...bei der Fußschleuder.

Hier gab es die Lose für die abendliche Verlosung.

Beim Dosenwerfen.

Hier heißt es: Dosenangeln.

Speed-Klettern: 15 Meter hoch!

In der Coin-Ausstellung.

Hier sah ich Manuels seltene komplette "Baden"-Sammung.

Weiter in der Coin-Ausstellung.

Dann musste ich auch mal cachen gehen: Schöne Gegend und schöne Dosen!


So langsam kamen die Cacher dann vom Dosensuchen zurück. Gleich beginnt die Verlosung.

Bei den Zelten traf ich Manuel....

...und der hatte Leenis Postbox dabei. Ui, da ist auch ein Brief für Schmelli dabei. Ganz lieben Dank, Leeni!

Full House bei der Verlosung.

Es gab glückliche...

...Gewinner!

Mandy und Frank vom Orga-Team verlosen den nächsten attraktiven Preis!

Hier trugen wir uns ins Logbuch ein.

Ich verfolge ja auch andere Blogs. Allerdings bin ich mir da nicht immer sicher, wie ich manche Autoren einschätzen soll. In Erdmannshausen hatte ich die Gelegenheit, den Webmicha von GeocachingBw kennen zu lernen. Es war ein gutes Gespräch und ich konnte mir ein Bild von ihm machen. Danke, Micha, für das nette Treffen. Schaut auch mal, was Webmicha über das Event mit dem Frosch geschrieben hat.

Der Webmicha von GeocachingBw mit Schmelli in Erdmannshausen.

In unserer Wagenburg ließen wir den schönen Tag ausklingen.
Im Kreise von Meeting Friends, mit pod-k-st (hinten rechts), Nicole, Marion, Christoph und Manuel.

Sonntag

 
Kennt Ihr das, dass man bei einem Drei-Tages-Event zum Schluss noch einmal zusammen kommt, aber irgendwie ist es ein lahmes Auslaufen? In Erdmannshausen haben sie das anders gelöst. Wir trafen uns um 10 Uhr, um die Zelte abzubauen, Bänke sowie Tische wegzubringen und die Stromversorgung abzubauen. Und um 12 Uhr waren wir zum Käsespätzle-Essen eingeladen. Ja, eingeladen - ohne Kosten! Das war ein sehr schöner Abschluss: Alle haben zusammengeholfen und trafen sich dann zum Essen:

Wir bauen die Stromversorgung ab.

Abbau der Zelte.

Zeltplanen falten.

Jetzt aber essen.

Lecker wars!

Irgendwann ist immer Schluss: Wir verabschieden uns.

Mit Iris und Thomas blieb ich noch. Wir gehen Dosen suchen.

Thomas mit einer Frosch-Dose.

Herrliches Wetter am Sonntag - perfekt zum Cachen!
 
Mein Urlaub geht zu Ende, der Sommer auch. Da könnte man beinahe etwas sentimental werden. Aber ich hatte sehr schöne Tage in Erdmannshausen und bin froh, diesen Event angefahren zu haben.
 
Liebe Mandy, lieber Frank, herzlichen Dank an Euch und Euer Team, dass Ihr das alles für uns Cacher hingezaubert habt! Machts nochmal, ich würde gerne wieder kommen!
 
Das SchmelliMobil steht jetzt wieder in Bonn. Wir sind gut zurück gekommen. Danke an alle, die mit mir in den letzten drei Wochen auf Tour waren. Besonders liebe Grüße an Christine, Heidi, Iris, Melanie, Nicole, Manuel, Sandro, Stefan, Thomas und Ui dafür, dass Ihr in einer für mich nicht ganz leichten Zeit an meiner Seite gewesen seid!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen