Sonntag, 28. Juli 2019

Tour "Lost-and-Phone 2019" - der Start

Ich erinnere mich noch gut an das Lost in MV vor drei Jahren. Vielleicht eines meiner schönsten Events. Ich erinnere mich aber auch noch an die Rückfahrt im Sommerurlaubs-Verkehr. 12 Stunden habe ich 2016 zurück nach Bonn gebraucht. Deshalb wollte ich eigentlich dieses Jahr nicht fahren. Je näher das Event aber kam, umso mehr wusste ich: Ich will da wieder hin! Also fuhr ich vergangenen Freitag los. Auf dem Weg liegt das Mega Phone, ein Camping-Event in Sachsen-Anhalt. Und genau dort bin ich dieses Wochenende gestartet:  



Das "V-Zeichen" steht für das Mega 2021 im Vogtland (GC80ZBV).
Mit Toni von der Orga und dem Geofux mit Nachwuchs vom Giga Berlin.








Ganz entspannt kam ich am Freitag an, traf Lotty aus Belgien und Reppi von Cache-Corner, der mich mit seinem E-Scooter fahren lies. Geiles Teil:



Check-In beim Mega Phone.


Mega-Phone-Impression.

Beim ersten Rundgang um den Nordsee traf ich Mario vom Laser Logo Shop - dort, wo er immer steht:



Am Abend waren wir an der Bühne und lauschten der Musik:


Musik am Freitag.


An der Location.
Der Freitagabend brachte mir viele Begegnungen mit bekannten Gesichtern.



Das Erdmännchen aus Berlin - Ihr wisst schon, das ist der, der das Freitags-Event beim Giga Berlin ausgerichtet hat.

Für Essen und Trinken war wieder reichlich gesorgt:


Am Samstag machte ich erst einmal eine Runde um den Nordsee.


Auch einen FKK-Bereich gibt es.


Bei Markus Gründel und seiner Nicole.


Beim zänkischen Bergvolk aus dem Vogtland.

Das Mega-Phone - campende Cacher am See:



Stephan von der Orga mit dem Logbuch am Samstagmorgen.

Nach der Ankunft am Freitag und einem schönen Abend war ich am Samstag vier Kilometer entfernt mit Freunden cachen:


Auf zum Cachen.


Erste Funde.


Martin beim Klettern.


Nächster Log.


Schöne Dosen.


Perfektes Wetter.

Nach dem Cachen kamen wir pünktlich zur Verlosung zurück zum Event: Und wer war da?


Carmen vom Project "Geocaching meets Beethoven" an der Bühne in Angern.


Zufriedene Gewinner!


Samstagabend vor der Bühne beim Mega Phone.


Es gab viele Preise.


Janine war mit ihrem Lost Place Shop auch beim Mega Phone.


Mein drittes Mega Phone und auch sie war wieder da: Die Bloggerin Kati.

Stephan, Spamade ist das Herz und die gute Seele des Mega Phone. 2019 hatte er auf der Bühne diesmal etwas Besonderes vor. Ein Heiratsantrag für seine Liebste:


Auf der Bühne.


Anstoßen!


Beim Programm für die Kinder
Als Hauptpreis gab es 2019 ein E-Bike:


Und wer hat es mitgenommen? Der Toni vom Vogtland-Mega:


Den Abend verbrachten wir in gemütlicher Runde vor dem SchmelliMobil. Neben anderen Freunden hatten wir auch Nancy und Fabian vom Giga Hamburg zu Gast. Die beiden hatten viel zu erzählen und wir blieben noch lange sitzen.

Am Sonntag machten wir uns fertig für die Weiterreise. Ich bekam aber nochmals Besuch. Erst von den "Hamburgern", die mir ein Mega-Phone-T-Shirt schenkten - danke:


Und dann kam auch noch Toni mit dem Vogtland-Shirt. Ich bin jetzt offizieller Vogtland-Supporter:


Gegen Mittag reisten wir weiter nach Stendal, um auch dort mal cachen zu gehen:


Ankunft in Stendal.


Unterwegs bei...


...der Cachetour im Ort.
Morgen machen wir hier noch eine größere Runde. Wie es dann weiter geht? Mal sehen, wir haben ja noch eine Woche Zeit auf dem Weg zu Lost in MV!

Keine Kommentare:

Kommentar posten