Mittwoch, 9. November 2016

Der GIFF-Event von podKst in Steinfurt

Schon lange stand für mich fest, dass ich 2016 erstmals ein GIFF-Event besuchen werde. Da wird sich schon etwas in der Nähe finden lassen, dachte ich. Als dann aber Ende August der Publish des GIFF-Events in Steinfurt (GC6R62Y) eintraf, war für mich klar, dass ich die 200 Kilometer auf mich nehmen werde, um mir die Veranstaltung von podKst im Kino Steinfurt anzusehen.

Frank und Rene vom podKst begrüßen ihre Gäste.
 
Im Nachhinein kann ich sagen, dass sich der Weg absolut gelohnt hat. Die Location entpuppte sich als kleines gemütliches Kino mit 171 Plätzen, von denen 158 tatsächlich von den Event-Teilnehmern genutzt wurden. Das Kino verfügt über einen großen und einen kleinen Saal. Ursprünglich gingen die Veranstalter davon aus, nur einen Saal zu benötigen, aber auf Grund des großen Interesses wurden beide Räume genutzt.
 
Besonders gut hat mir gefallen, dass man seinen Sitzplatz im Internet über die Webseite des Kinos schon zuhause auswählen konnte.
 
Und hier sind die Bilder:
 
Am Eingang.

Kaum drinnen, konnten sich die Besucher mit Getränken und Popcorn für die Filmvorführung versorgen.

Dort warteten auch schon die Gastgeber.

TBs und Informationen zu den Events 2017.

Frank und der Filmvorführer im Heiligsten: Hier wird der Film abgespielt.

Blick in den kleinen...

...und den großen Saal - klasse Besuch!

Nach der Begrüßung nahmen auch die Veranstalter ihre Plätze ein.

Und los gings!

Geschmäcker sind bekanntlicherweise verschieden. Ich kann aber sagen, dass ich mich von der einstündigen Vorführung, in welcher die 16 Geocaching-Filmchen gezeigt wurden, bestens unterhalten fühlte. Es hat mir gefallen, einfallsreiche - teils humorvolle, teils nachdenkliche - Produktionen zu sehen. Und diesen Eindruck hatte ich auch von den Besuchern neben mir.
 
Um den Film zu ermitteln, der in Steinfurt am besten angekommen ist, wurden zuvor Stimmzettel ausgegeben, mit denen man zwischen einem und zehn Punkten vergeben konnte. An dieser Abstimmung beteiligten sich 98 Personen. Es gab also maximal 980 Punkte. Hier ist das Ergebnis aus Steinfurt:
 
 
Der Film "The FTF-Hunter" aus Deutschland war somit der klare Sieger. Wirklich schön gemacht, mir hat er auch sehr gut gefallen. Hier könnt Ihr ihn sehen:
 
 
Mehr über die Entstehung dieses Beitrages und den GIFF-Event in Cottbus gibt es übrigens in diesem Blog.
 
Der offizielle Gewinner des Wettbewerbes kommt allerdings aus der Türkei. Und das ist dieser hier:
 
 
Kurz vor dem Abschied und der Heimreise bekam ich von den Gastgebern noch meinen Erinnerungs-Token mit der schönen Nummer 50 (von 50). Entworfen hat ihn Mario vom LaserLogoShop, der in Steinfurt ebenfalls vor Ort war:
 
Frank und Rene mit meinem Erinnerungs-Token.

Und so sieht der aus. Zum Discovern: GT67AE.
 
Stephan und Mario beim GIFF-Event in Steinfurt.
 
Ich möchte mich abschließend sehr herzlich bei Frank und Rene dafür bedanken, dass Ihr mich zu diesem Event nach Steinfurt gelockt habt. Es war eine perfekte Location mit sehr netten Event-Teilnehmern und glänzend aufgelegten Gastgebern.
 
Danke, das war ein klasse Event mit Stil!
 
 
Und ein Souvenir gab es auch noch!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen