Donnerstag, 3. November 2016

Womo-Cache-Tipp: Rund um Haaren

Nach dem schönen Wochenende beim Lanaken-Kanal-Trail in Maastricht bin ich am Sonntagabend nach Waldfeucht in Nordrhein-Westfalen an der deutsch-niederländischen Grenze weiter gereist. Ich übernachtete am dortigen Stellplatz und startete am Vormittag des 31. Oktober 2016 in den Trail "Rund um Haaren".

In Haaren erlebte ich einen weiteren sonnigen, herbstlichen Traumtag.

Stellplatz:


Der Reisemobilstellplatz Waldfeucht bietet Platz für 16 Camper und kostet mit fünf Euro (Strom extra am Münzautomat) pro Mobil wirklich nicht die Welt. Von dort sind es gerade mal 1,3 Kilometer bis zum ersten Cache - perfekt! Nachts war es absolut ruhig und ich konnte ausgezeichnet schlafen. Insgesamt kann ich den Platz uneingeschränkt empfehlen.

Das SchmelliMobil am Reisemobilstellplatz in Waldfeucht.
V/E-Station.


Der rote Kreis zeigt die Lage des Stellplatzes auf der Cache-Karte.

Geocaching:


Weil ich abends noch zur Halloween-Fete nach Heinsberg und vorher noch einkaufen wollte, machte ich nur die Runde um Haaren. Dabei hätte es noch eine kleine Serie im Süden des Stellplatzes gegeben und sicherlich wäre der Ort Waldfeucht selbst auch einen kurzen Besuch wert gewesen.

Das Cachen hat mir bei herbstlichem Traumwetter ausgezeichnet gefallen. Der Trail umfasst 21 Dosen, von denen mir drei leider verborgen blieben. Ich werde nachlässig! ;-) Außerdem kann man gemütlich fünf Beifänge einsammeln. Die Dosen des Trails fand ich recht abwechslungsreich und ein paar blaue Herzchen ließ ich auch dort zurück.

Als Besonderheit sei noch angemerkt, dass ein Cache der Runde in den Niederlanden, der Rest in Deutschland liegt. Nur so für die Statistik-Cacher.

Und hier sind die Bilder des Tages:

Die ersten Schritte vom Stellplatz in Richtung Haaren.

Immer wieder schöne Ausblicke auf dem Weg rund um Haaren.

Herbst-Stimmung.

Eines der Logbücher.

Der Weg führte mich über ruhige Sträßchen, Waldwege und Pfade.

Hoppla, ein Bierfass-Briefkasten!

An der deutsch-niederländischen Grenze.
 
Blick vom Trail auf Haaren.

 

Fazit:


Es war eine schöne Runde, die ich bei wunderschönem Wetter erleben durfte. Für die 13,4 Kilometer war ich vier Stunden und zehn Minuten unterwegs. Dabei verbrannte 1.289 Kalorien. Ein weiterer Schritt für das Projekt "Schmelli muss schlanker werden!". Danke den verantwortlichen Ownern. Mir hat es in Haaren gefallen! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten