Montag, 24. Juli 2017

Mega-Phone 2017 - Donnerstag

Nachdem der Mittwoch vor dem Mega-Phone für mich ganz im Zeichen der Anreise und Begrüßung gestanden hatte, wollte ich am Donnerstag in aller Ruhe cachen gehen. So viele Leute waren ja noch nicht da und in Angern steht das Wochenende ohnehin eher unter dem Motto "Spaß am See, Cacher treffen und am Wasser relaxen". Deshalb nutzte ich den Donnerstag, um in der Nähe ein paar neue und alte Dosen zu suchen. Dass am Morgen ein neuer Wherigo am See gepublisht wurde, passte gut in unsere Planung:

Blick auf den Nordsee am Donnerstag vor dem Mega-Phone VI. 

Nach den ersten Begrüßungen am Vortag gab es am Donnerstag erst einmal ein ausgiebiges, gemütliches Frühstück:

Klasse Wetter am Morgen. 

Hier frühstückten wir. 

Dann starteten wir in den neuen Wherigo...

...und nahmen noch Caches in der Nähe des Sees mit. 

Am Wochenende war hier alles belegt, Donnerstag war es noch leer. 

Schöne Begegnung auf der Runde um den See.
Mit den Belgiern Lotty, Jeanke und Birre treffe ich Gerard von der Cachefrequenz (rechts). 

Gleich an der Bar gab es einen Pfahl, wo man sich mit Schiöldchen verewigen durfte:
Name, Entfernung, Himmelsrichtung - erledigt! 

Nach der Tour um den See radelten wir in Richtung Süden, um dort neue und alte Caches zu suchen. Einige STFs waren auch dabei:

Mit drei Belgiern radelte ich los. 

Dann gab es...

...die ersten Funde. 

Gutes Wetter, schöne Gegend! 

Unterwegs. 

Zurück am Stellplatz sahen wir Spamade in diesem Fahrzeug. Damit sah man ihn öfters an diesem Wochenende.
Bin mir jetzt gar nicht sicher, ob er immer etwas erledigen musste oder nur Spaß haben wollte! ;-)

Am Abend eines gelungenen Cachetages gönnten wir uns ein BBQ am See. 

In der untergehenden Sonne machte ich anschließend mit Jeanke eine Schlauchbootfahrt auf dem Nordsee. Und in der Mitte des Sees hielten wir bei anderen "Seefahrern" an. Ich staunte nicht schlecht: Das waren Cacher, die mir schon 2015 hier begegnet sind. Sie zelteten damals unweit von meinem Wohnmobil und boten mir ganz freundlich ihren WLAN-Zugang an. So trifft man sich wieder...

Auf dem See mit Jeanke. 

Na die kenne ich doch! Viele Grüße - bis nächstes Jahr! 

Donnerstagabend an der Bar mir dem Belgiern Jeanke und Birres Frau Peggy. Ein schöner Abschluss! 

Uiuiui, wenn es schon so los geht, bin ich gespannt, was am Freitag passiert. Aber das ist eine andere Geschichte, von der ich bald berichten werde...

Keine Kommentare:

Kommentar posten