Samstag, 16. August 2014

München - Giga-Event

Der Tag war gekommen, das weltweit erste Giga-Event! 350 ehrenamtliche Helfer waren im Einsatz, um die Veranstaltung über die Bühne zu bringen. 8.311 Geocacher aus 35 Ländern (auch aus Argentinien, Zentralafrikanischer Republik und Saudi Arabien) sorgten dafür, dass auch ein Event-Rekord aufgestellt wurde. Beeindruckende Zahlen!
 
Und was wurde geboten? Das Übliche: Es gab Führungen, Spiele, Dachbesteigungen, Verkaufsstände für Geocacher (z. B. GPS-Geräte, Zeitschriften, Taschenlampen, Kletterausrüstung usw.), Imbiss- und Getränkestände sowie ein Bühnenprogramm tagsüber. Zum Abschluss spielte eine Band, die auch auf dem Oktoberfest vor Tausenden in den Bierzelten spielt. Im Olympiastadion fielen die Massen nicht groß auf, nur bei den Ständen wurde es manchmal etwas voll. Außerdem verlief sich alles etwas, weil die Besucher ja auch im Olympiapark, der Innenstadt und der Blutenburg auf Cachetour waren.
 
Insgesamt eine gelungene Veranstaltung. Nur der heftige Regen am Abend zum Konzert hat die Stimmung etwas getrübt. Auf Regen waren die Veranstalter wohl nicht eingestellt. Zelte oder Schirme zum Schutz waren nicht oder nur wenige vorhanden und die überdachte Tribüne durfte nicht genutzt werden. Deshalb spielte die wirklich gute Band zum Schluss nur noch vor ein paar Wenigen, die bis zum Ende aushielten. Mich hat das nicht gestört. Es war trotzdem ein toller Abschluss!

Blick auf die Bühne.

Auf dem Anmarsch.

Trotz der vielen Teilnehmer ging es schnell an der Registration.

Check des Begrüßungspaketes im Wohnmobil.

Armband an...
 
...und rein!

Blick am Vormittag auf das Eventgelände.

Ein Bisschen bayrisch...

...muss es schon sein!

Im Bereich der Stände.

Die Bayrischen Spiele...

...hier das Kuhmelken.

Stand des Geocaching-Magazins.

Es gab auch Führungen über das Zeltdach.

Nur das Wetter hätte besser sein können!

Als Logbuch dienten mehrere Bierbänke,
auf denen sich die Cacher verewigten.
 

Teilnehmer aus Europa...

...und der ganzen Welt.

Schmelli am Abend.

Abschluss-Konzert.

Der letzte Rest vom Schützenfest.
Zur Erinnerung fürs Profil.

Keine Kommentare:

Kommentar posten