Samstag, 4. Juli 2015

1. Mega Luxemburg - Samstag

Es war ein traumhaft schöner, aber auch sehr heißer Tag, als es endlich soweit war und ich vom Campingplatz hinunter nach Dudelange radelte, um mich beim Mega "Red Lion meets Signal" umzusehen. Obwohl ich in diesem Jahr schon bei einigen Megas/Gigas gewesen bin, muss ich sagen, Luxemburg hatte einen ganz besonderen Charme!

Yves, Jacques (beide Orga-Team) und ich beim Logbuch von "Red Lion meets Signal" in Luxemburg.
 
Das 1. Mega in Luxemburg hatte etwa 1.900 Besucher. Es fand auf einem Lost-Place-Gelände in Dudelange statt. Die Location war eine alte Stahlhütte aus dem Jahre 1930. Es ist schon deshalb ein besonderer Ort, weil die Gebäude auf dem Gelände in naher Zukunft abgerissen werden...
 
Impressionen aus einer...

...längst vergangenen Zeit.
 
Das Orga-Team bestand aus elf Mitgliedern und es wurde von 53 Helfern tatkräftig unterstützt. Die Luxemburger hatten eigentlich nur zwei große Sponsoren. Einerseits gab es da die Stadt Dudelange, die sehr tatkräftig geholfen hat. Sie stellte Lastwagen, Material und Strom. Außerdem sorgte sie für Wasser, damit die Event-Besucher bei diesem nahezu tropischen Klima unbeschadet blieben. Darüber hinaus unterstützte die Firma Solution Informatique nicht nur finanziell. Sie stellte auch die gesamte für so ein Event erforderliche IT-Unterstützung und Verwaltung.  
 
"Red Lion meets Signal". Was hat es damit auf sich? Der rote Löwe ist das Wappentier von Luxemburg. Und er traf an diesem Wochenende Signal. Das ist es! Und es war einfach nur schön...
 
Etwas, was ich bisher noch nie bei einem Mega oder Giga gesehen habe, ist ein Feuerwerk. Und das gab es in Luxemburg. Es war richtig klasse. Ich habe nicht auf die Uhr geschaut, aber es hat sehr lange gedauert. Am Sonntag hörte ich von Martine und Arsene, dass sie vom offiziellen Wohnmobil-Stellplatz, also vom Event-Gelände aus einen tollen Blick auf dieses Schauspiel hatten. Ich durfte aber auf dem Mega-Campingplatz das Feuerwerk sehen. Ich war noch nie so nah dran. Es war ein unvergessliches Erlebnis. Und alle, die ich dort hinterher getroffen habe, waren begeistert. Falls es jemanden interessiert: Das Feuerwerk begann um 23:00 Uhr. Und erst weit nach 1:00 Uhr kam ich so langsam zum schlafen. Es herrschte eine tolle Stimmung auf dem Campingplatz. Und die Basis dafür hat das Orga-Team gelegt. Danke!  
 
Das Event-Gelände hat mir sehr gut gefallen. Es gab viele Verpflegungsstände: Pasta, Pizza und und und. Besonders lecker waren aber auch die Nudeln in der Halle - übrigens riesige Portionen!
 
Es war verdammt heiß! In der Halle hatte man etwas Schatten. Aber die Sitzgelegenheiten draußen auf dem Eventgelände hatten alle Sonnenschutz. Danke, das hat richtig geholfen, um sich der Kraft der Sonne für ein paar Minuten zu entziehen. Außerdem gab es einen kleinen Pool und eine Wasserstation, um sich zu erfrischen. Da haben die Organisatoren richtig gut auf dieses extreme Wetter reagiert!
 
64 Caches hatten die Veranstalter für das Mega gelegt. Einige neue Trails waren auch dabei, die ich mit großer Begeisterung angegangen bin. Am Samstag Abend um 20:30 Uhr gab es dann auch noch den Publish für die Caches der Mystery Solving School. Viele Besucher kommen eben auch, um viel zu cachen. Und auch ihnen hat das Orga-Team etwas geboten!  
Die Labcaches fand ich auch gut. Einige leicht, andere führten einen in die Stadt und wieder andere waren etwas tricky. Gut gemacht - mir hat es gefallen!
 
Seit November 2014 war das Orga-Team auf dieses Mega focusiert. Und Eure ehrenamtliche Arbeit hat sich richtig gelohnt. Wie ich hörte, habt Ihr fast ausschließlich positives Feedback bekommen. Ich finde das auch angebracht. Denn Dudelange war ein kleines, aber außergewöhnliches Event für mich. Ihr habt Euch als tolles Team präsentiert, wir hatten wunderschönes Wetter und eine tolle Location. Egal ob auf dem Campingplatz, den Ihr organisiert habt, auf dem Event-Gelände, beim Cachen oder beim Cito am Sonntag. Überall herrschte eine tolle Stimmung, alle waren begeistert. Und es ist Euer Verdienst, dass Ihr uns nach Luxemburg gelockt habt. Es war ein wunderschönes Erlebnis!
 
Und hier ein paar Impressionen von meinem Tag in Dudelange. Es sind die Erlebnisse eines von knapp 2.000 Besuchern in Luxemburg, kein Pressebericht, keine Kritik - es ind einfach die Eindrücke eines von fast 2.000 Besuchern:  
 
Auf dem Weg vom Campingplatz hinunter zum Event-Gelände.
Marco und Stephen (geo.camper.friends) loggen hier mit zwei Holländerinen.
Pures "Dutch logging"!

Am Eingangsbereich.

Über diese imposante Brücke kamen wir mehrfach an diesem Wochenende.

Ich war erst mal bei den Labcaches, zum Beispiel...

...hier, an der Kirche von Dudelange.

Die Coins dieses Megas waren ausverkauft,
aber bei Laser on Top (durch die Hintertür) bekam ich meine Coins!
Danke für die Hilfe, Marco und Nico!
 
Das sind die Coins (auf der Rückseite in den Farben Luxemburgs - rot, weiß, hellblau).

Alle drei Coins zusammengesetzt:
Sie stehen für die Regionen: Moselgegend mit dem Wein, der Süden mit dem Eisenerz und das Ösling,
dargestellt mit der Burg von Vianden und dem Sessellift!
Ein geiles Coin-Set - und ich habe es doch noch bekommen!
 
Aktuelle Info vom Orga-Team für alle, die keine Coins bekommen haben, aber gerne welche hätten: Der Shop wird noch einmal für eine Nachbestellung öffnen. Also schaut vorbei:
 
 
 
In der Lost-Place-Halle auf dem Event-Gelände.

Blick auf die Shops.

An der Theke.

Gemütliches Beisammensein.

Beim Logbuch.

Woher kamen die Besucher?

Blick auf die Hüpfburg für die Kinder.

Verpflegungsstände vor der Halle.

Ein Platz, um zu essen, trinken und der Sonne zu entfliehen - gut gemacht!

Ein kleiner Pool zum Abkühlen. Nicht nur von den Kids gesucht!

Schön gemacht:
Blick in Richtung der kommenden Events!

Klasse, dass man sich hier erfrischen konnte.
Wir hatten es echt nötig! ;-)

Beim Geocoin-Treffpunkt.

Red Lion and Signal mit einer Besucherin.



Nach den ersten Eindrücken gingen wir zum Baden und Duschen zurück zum Campingplatz.
Marco, ein echter Gentleman trägt sein Fahrrad und das seiner Frau, Debby -
bei gefühlten 50 Grad - Respekt!

Eine richtig schöne Dose!

Kurze Pause am Minipool des Mega-Campingplatzes.
Ein Teil der geo.camper.friends:
Familie Knots, Nico und seine Stephanie!

Dann war ich mit Rita und Marco am Berg cachen.
Sieht man, dass es da ganz schön steil war?

Am Campingplatz machte ich den letzten Labcache - und dann:
Alle gefunden!
 
Ich war so begeistert von diesem Tag, dass ich leider kein Foto vom gesamten Event-Gelände habe.
Deshalb hier eines von der Event-Webseite.

Das gut gefüllte Logbuch am Abend.

Bei der Abendveranstaltung - Jacques spricht zu den Besuchern.

Die passten prima zusammen:
Red Lion und Signal!

Das Orga-Team am Abend vor der Bühne bei der Abendveranstaltung.

Zum Abschluss legte noch dieser DJ auf.

Beim beeindruckenden Abend-Feuerwerk.
Und hier ein Video des sehenswerten Feuerwerks - es war klasse:

 
Zum Schluss möchte ich mich herzlich beim Orga-Team bedanken. Es war so schön bei Euch! Danke Garfield1970, Ginkgo, Biloba, TheEinsteinKids, Snickers71, Calysale, Shooter-10-, Klappstull, Zankert und Schrully, inklusive Luna49.
 
Orga-Team "Red Lion meets Signal".
Quelle: Event-Webseite.
Ein ganz besonderes Dankeschön möchte ich aber an Yves, Jacques und Mike senden. Es war eine tolle Zeit für mich - und ich spreche hier auch für mein Team der geocachenden Wohnmobilfahrer aus Belgien, Holland und Deutschland - die geo.camper.friends. Ihr habt uns ein unvergessliches Wochenende geschenkt. Klasse, herzlichen Dank und auf wiedersehen. Allzeit "happy hunting" für Euch!
 
Zur Erinnerung gab es dieses Banner fürs Profil - sehr gelungen!

Danke an alle, die mir Informationen zu diesem Blog-Eintrag geliefert haben und danke allen, mit denen ich cachen durfte, die mich begleitet haben oder die mir in Luxemburg geholfen haben (Nico, Stephanie, Marco, Debby, Stephen, Rita, Danny, Juna, Birre, Peggy, Asrsene, Martine, Gerhard, Erika, Andreas, SweetJoe, Bernd und Carmen, Laser on top und all die anderen...).

Vor allem aber danke Dir, Yves! Vergiss niemals: Ohne Dich und Dein Team hätte es diesen Beitrag nie gegeben. Seid auch mal stolz auf Euch selbst! Ihr habt allen Grund dazu!

Keine Kommentare:

Kommentar posten