Sonntag, 17. Juli 2016

Geo Nord 2016 - Anreise und der erste Tag

Mittwoch, 13. Juli 2016, 15:00 Uhr: Ich beende meine Arbeit, vor dem Büro steht mein Wohnmobil. Also los, ab nach Aachen und cachen. Tja, und dann kam es mal wieder anders als geplant....

Am Eingang zum Donnerstag-Event beim Geo Nord 2016.

Der Herr Schmelli hat wohl ganz vergessen, dass in NRW gerade die Ferien begonnen haben. So stand er also am Stellplatz in Aachen, aber der war bereits voll. Ohje! Ein Blick auf die Stellplatz-App, na gut, dann fahre ich weiter nach Maastricht!

Abends am Stellplatz in Maastricht.

Hier kann man schön übernachten und das Wetter spielt auch mit!

Gleich in der Nähe war ich erst mal cachen.

Wirklich schön hier und es gibt einen großen Trail am Kanal.
Ich weiß, dass ich bald noch einmal hier hin zurückkehren werde, um die vielen Dosen hier zu machen!

Ein wirklich schöner Stellplatz!
 
Am Donnerstag fuhr ich weiter. Jetzt geht es zum Geo Nord nach Frankreich:  

Ich bin pünktlich da, Donnerstag, das erste Event.
Ein ehemaliges Bergwerk - sehr schön!

Bei der Anmeldung. Na, die kenne ich doch noch vom letzten Jahr!

Hier geht's rein zum Event.

Lotty beim Eintrag ins Logbuch.

Das hat mir schon letztes Jahr sehr gut gefallen:

Alle Event-Teilnehmer brachten etwas aus ihrer Heimat zum Essen und Trinken mit.
Und da ist einiges zusammen gekommen. Sehr lecker war's - tolle Idee!

Shops waren auch schon da!

Beginn der Verlosung.

Schon am Donnerstag: Sehr guter Besuch in Frankreich!

Preisübergabe.

Auf einer kleinen Leiter: Ruby (der Orga-Chef), damit ihn alle sehen und hören können.

GPS in der Verlosung gewonnen!

Musik am Abend.

Ruby mit Frau und Cathy (Geocaching HQ).

Viele Reviewer waren auch da!

Der Start zum Mega Geo Nord 2016 war sehr gelungen. Dabei war das erst der Anfang. Jetzt freue ich mich auf das Wochenende in Frankreich. Und darüber werde ich natürlich weiter in meinem Blog berichten.
 
Schaut mal wieder rein!

Keine Kommentare:

Kommentar posten