Mittwoch, 30. März 2016

Stade im Endspurt - tolle Nachrichten!

Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zum Mega  "Zu Gast in Lady Sotheby's Elbschloss". Wie angekündigt, betreiben Anja und Gerhard vom Orga-Team derzeit intensiv Pressearbeit, obwohl auch noch letzte Angelegenheiten zu regeln sind. Viel Arbeit für alle, die sich für diese Groß-Veranstaltung engagieren. Aber heute war ein weiterer guter Tag für das Mega im Norden, denn es gibt wieder frohe Kunde und neue Informationen. Ganz besonders Lockpicking-Interessierte aufgepasst!
 
Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt

In der Kreiszeitung Wochenblatt erschien heute ein Artikel, in dem die Stader Bevölkerung auf das Event aufmerksam gemacht wird. Auch das Stader Tagblatt berichtete darüber. Aber muss das wirklich sein? Natürlich muss das sein! Es handelt sich hierbei um wichtige Informationsarbeit, um den Einwohnern Stades bereits im Vorfeld zu erklären, warum in ihrer Stadt am Event-Wochenende so oft ein Hubschrauber an der Festung aufsteigen wird, weshalb so viele Autos dorthin pilgern und weshalb viele Menschen mit diesen komischen GPS-Geräten durch die Stadt laufen.

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt

Wie ich heute in verschiedenen Geocaching-Medien las, sorgte die Nachricht, dass die Stader eingeladen sind, bei dem Fest vorbei zu sehen, für Verwirrung. Wurde nicht gemeldet, die Veranstaltung sei ausverkauft? Ja, es gibt keine Tickets mehr, aber das Orga-Team hat extra für die nicht-cachende Stader Bevölkerung ein Kontingent vorgehalten, um dieser den Besuch zu ermöglichen. Es genügt, den Personalausweis vorzuzeigen, um sich auf dem Veranstaltungsgelände umsehen zu dürfen.

Passend zur wohlwollenden Berichterstattung in der Presse gab es heute den wohl wichtigsten Schritt: Das Ordnungsamt hat die endgültige Genehmigung erteilt. Diese beinhaltet die Anordnung der Stände, den Bus-Transfer und die Erfüllung sonstiger Auflagen. Die Stadt hat gesagt: JA - es kann losgehen!
 
Apropos Bus-Transfer: Der angekündigte Oldtimer-Bus wird nun definitiv nicht fahren. Das liegt jedoch keineswegs an einer Fehlplanung des Orga-Teams, sondern vielmehr daran, dass die Nachfrage der Besucher sehr gering war. Darauf haben die Veranstalter nun reagiert.

Und nun zum Lockpicking: Innerhalb von acht Stunden nach Eröffnung des Shops waren alle Plätze ausverkauft. Anschließend bekamen die Veranstalter hunderte Mails von Interessierten, die nach weiteren Kursen fragten. Das ließ Anja und Gerhard keine Ruhe. Unermüdlich suchten sie nach weiteren Alternativen. Und jetzt dazu diese super Info: Am Stade-Wochenende findet in Hamburg eine Lockpicking-Meisterschaft statt. Und es konnte ein weiterer Anbieter gefunden werden, der Samstag und Sonntag im Stundentakt Kurse geben wird. Somit gibt es 240 weitere Plätze für den Lockpicking-Kurs! Bei der Registrierung wird es einen zusätzlichen Schalter geben, an dem Ihr Euch vor Ort für die Kurse einschreiben könnt!
 
Tja, was soll ich sagen? Untätigkeit kann man diesem Orga-Team wirklich nicht nachsagen. Sie kümmern sich vorbildlich um alle Wünsche der erwarteten Besucher. Und das kostet sehr, sehr viel Zeit - danke! Ich habe keine Bange, dass dieses Event eine Enttäuschung wird. Im Gegenteil, ich freue mich sehr darauf!
 
Was mir nur noch bleibt, ist eine flehende Bitte an den Wettergott um trockenes, wenn möglich sonniges Wetter. Das ist wohl das Einzige, das Anja und Gerhard nicht versprechen können.
 
Bis bald in Stade - noch 16 Tage!

P.S. Es sind 69 (!) Wohnmobile angemeldet - wetten, dass ich mich da wohl fühlen werde!?

Keine Kommentare:

Kommentar posten