Donnerstag, 29. Mai 2014

Friedrichstadt in Nordfriesland

Ehrlich gesagt, war ich mir lange nicht sicher, ob ich hier vorbei fahren sollte. Aber die Zeit war ausreichend, und dann habe ich es einfach gemacht. Tja, und ich habe es nicht bereut. Das war ein Highlight meines Urlaubes!

Holländische Giebelhäuser am Marktplatz.
 
Dort, wo die Trenne in die Eider mündet, prägen künstliche Kanäle und Treppengiebelhäsuser das Stadtbild. Es wirkt wie "klein Amsterdam". Und tatsächlich wurde das kleine Städtchen von Holländern aufgebaut. Es waren Holländer, die in ihrer Heimat der Religion wegen verfolgt wurden. Hier konnten sie ihren Glauben ausleben!
 
Selten habe ich so einen kleinen Ort mit so vielen Kirchen verschiedener Religionen erlebt!
 
Am alten Hafen.  
 
Die kleinen Kanäle, welche die Stadt durchziehen!
 
Am Hafen...
 
...der Treene.
 
Durch die Kanäle gibt es Stadtrundfahrten...
 
...und man kann Tretbote mieten,
 
An der Synagoge.  
 
Die Mennonitenkirche.
 
Stadtrundfahrt.
 
Die Remonstrantenkirche,
die ist noch heute in Betrieb!

Keine Kommentare:

Kommentar posten