Montag, 25. Mai 2015

Ernst - Mosel

Nach der Ankunft am Stellplatz in Ernst gab es erst einmal einen ordentlichen Regenguss. Eine halbe Stunde später lachte die Sonne. Da ich heute kein Internet habe, beschloss ich, den kleinen Ort zu erkunden. Und das war richtig schön!


Historisches Winzer-Wohnhaus in Ernst.
 
Ähnlich wie in Graach ist das ein Winzerort mit vielen Weingütern, Weinschenken und Fachwerkhäusern. Man kann gemütlich eine Runde um den kleinen Ort drehen und sich erholen. Zunächst lief ich im Ort, am Ufer der Mosel dann zurück zum Stellplatz. Und dort gibt es einen sehenswerten Skulpturenweg mit vielen modernen, religiös angehauchten Texten. So wurde es ein besinnlicher, nachdenklicher, aber auch sehr schöner Abend in Ernst.
 
Auf den letzten 500 Metern vor dem Wohnmobil war der Regen wieder da – und zwar heftig! Danach stellte ich mich gleich mal unter die Dusche und jetzt (18:34 Uhr), da ich diesen Text schreibe, scheint wieder die Sonne. Wir sind doch nicht im April! Naja, mit mir kann man’s ja machen! ;-)
 
Schöne alte Häuser...

...in Ernst.

Blick auf das nächste Dorf.

Zurück am Uferweg...

...mit interessanten Skulpturen.

Weinbauern haben eine harte Arbeit. Da muss man erst mal hoch kommen!

Weiter am Skulpturenweg.

Dieser Bilderrahmen "des Lebens" gehört auch dazu.

Ich in Ernst!

Imposante Kirche für so einen kleinen Ort.

Auch hier gibt es Weinproben und -verkauf.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten