Montag, 25. Mai 2015

Beilstein - Mosel

In meinem Reiseführer hatte ich gelesen, dass Beilstein als "Perle" der Moseldörfer gilt. Unterhalb des Karmeliterklosters mit seiner Barockkirche staffeln sich Fachwerkhäuser über den Fluss. Der Höhepunkt ist die romantische Burgruine Metternich. Auf der Burg war ich schon, aber jetzt will ich mir den Ort ansehen.


Blick von der Mosel auf Beilstein - die Burgruine im Hintergrund.

Schade, dass das Wetter im Moment nicht mehr mitspielt. Sonst wäre es ein Bilderbuchtag geworden. Aber auch so hat mir dieser kleine Ort unheimlich gut gefallen. Es macht richtig Spaß, in den kleinen Gassen und bei den vielen Fachwerkhäusern zu bummeln.

Nach dem Besuch in Beilstein reiste ich weiter nach Ernst - ja im Ernst! Das ist ein kleiner Winzerort mit zwei Wohnmobilhäfen. Und heute Abend stehe ich direkt an den Weinreben.

Beim Abstieg: Blick auf das Karmelitenkloster.

Gleich bin ich im Ort.

Da ist schon das Tor.

Kurz vor dem historischen Marktplatz.

Am Marktplatz.

Am Moselufer.

Und hier geht's rein - ein Restaurant nach dem anderen.

Gegenüber liegt ein Campingplatz, zu dem diese Fähre führt.

In den Gassen Beilsteins.

Die ist mir vor die Linse geflattert.

Auf den Spuren...

...der Geschichte.

Immer wieder schöne Winzerhäuser.

Nochmal am Marktplatz.


Da ist das Weinmuseum.

Und dann ging es wieder raus.

Schöner Blick von Beilstein auf die Mosel.

Und hier - in Ernst an den Weinreben - schlafen wir heute!

Keine Kommentare:

Kommentar posten