Donnerstag, 11. September 2014

Heizen in Kroatien

Mein Wecker für heute (11.09.2014) war extra früh gestellt. Jetzt endlich geht es die kroatische Küste entlang. Äh, nein, ging es nicht! Die ganze Nacht hatte es schon geregnet und aus dem Fenster im Alkoven war am Morgen nichts als ein grau-schwarzer Himmel zu sehen. Blick aufs Handy: Wetter.com bleibt dabei - heute kein Regen. Ich lud mir eine andere App herunter, aber die gab nur spärliche Informationen über Kroatien. Da erinnerte ich mich, dass die mit dem IPhone gelieferte App kürzlich ein Update bekommen hatte. Ich war aber ohne große Hoffnung, denn in einem Test hatte ich gelesen, dass ausgerechnet diese App auf dem letzten Platz abgeschnitten hat! Die IPhone-App sagte, dass zwischen 16:00 und 17:00 Uhr der Regen enden und die Sonne sich zeigen wird. Ich musste herzlich lachen, als ich das las! Aber es war mein einziger Hoffnungsschimmer. Also ging ich einen Deal ein. Ich sagte: „IPhone-Wetter-App, wenn Du Recht hast, bist Du für den Rest dieses Kroatien-Urlaubes meine Nummer 1, Ehrenwort!“.
 
Die App hatte Recht! Wie angekündigt stoppte der Regen und ich sah heute auch noch die Sonne. Sie konnte die Temperatur zwar auch nicht mehr über 20 Grad erhöhen, aber besser als dieser Dauerregenguss von morgens bis spät in den Nachmittag war es zweifellos!
 
Kurz nach Mittag tat ich heute etwas, das ich vor diesem Urlaub niemals für möglich gehalten hätte: Ich musste die Heizung einschalten! Nasskalte 11 Grad ließen mich frösteln. Aber ich glaube, andere hier am Campingplatz hatten es schlimmer...
 
Die nächsten Tage soll es durchwachsen werden, ab Sonntag dann sonnig. Allerdings keine Traumtemperaturen, sondern nur knapp über 20 Grad. Das wäre gut. Ich bin ja nicht der Typ, der dauernd im Meer schwimmen oder in der Sonne liegen will. Es wäre klasse, wenn es nicht zu heiß ist, aber doch so nett, dass man schöne Fotos von den Ausflügen schießen kann.
 
Mal sehen, was der morgige Tag bringen wird!
 
 
Abend am Stellplatz nach einem kalten, regnerischen Tag.
Ob es wohl morgen weiter geht?

Bis spät in den Nachmittag...

...gab es ausgiebigen Regen.

Ich dachte schon, das hört nie wieder auf.

Über dem Dach des Autos verbrachten meine Nachbarn den Tag.
Immer wieder kletterten sie aus dem Dachzelt und setzten sich ins Auto.
Dort ließen sie den Motor laufen und wärmten sich an der Heizung auf.
Stellt man sich so den Urlaub im Süden vor?

Um 16:00 Uhr soll der Regen enden.
Und so kam es auch.

Am Abend zeigte sich die Sonne wieder.

Ich war am Strand und war spazieren:





Das Campingplatz-Restaurant. Hier kann man lecker essen!
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten